Skip to content

PLOTTEN IN DER SCHULE / MAKING

Beim handlungsorientierten Unterricht, so auch bei Making-Aktivitäten, steht das aktiv-entdeckende Lernen sowie die Interessen und Ideen der Schülerinnen und Schüler im Zentrum. Die Lernenden werden selber aktiv und entwickeln, adaptieren, gestalten und produzieren Produkte. Dabei sind Schneideplotter und 3D-Drucker geeignete Geräte, um verschiedenste Gestaltungsprojekte mit Hilfe von professionellen, digitalen Tools erfolgreich umzusetzen. Im Workshop werden „Medien- und Materialkisten“ sowie praxiserprobte Projekte vorgestellt. Zudem probieren die Teilnehmende die Making-Aktivitäten selber aus. Hilfestellungen werden bereit gestellt.

Die Referentin Cornelia Epprecht arbeitet seit 2015 im Bereich Bildungsmedien des Instituts für Weiterbildung und Medienbildung der PHBern. Sie ist unter anderem für Planung, Koordination, Organisation und Durchführung von unterschiedlichen Angeboten der Fachbereiche „Mediothek“ und „Medien Online“ zuständig. In diesem Rahmen betreut sie die Referatsreihe „Bildungsmedien aktuell“ oder bietet das Hol-Angebot „Bildungsmedien unterwegs“ an.

Der Referent Samuel Jäggi arbeitete über 13 Jahre als Gestaltungslehrer am Oberstufenzentrum in Konolfingen. Seit fast zehn Jahren ist er dort ICT-V bzw. SMI und ist somit verantwortlich für die ganze IT-Infrastuktur der Schule. Zusätzlich arbeitet Sämi seit 5 Jahren an der PHBern im und für den Bereich Medien und Informatik.

Weiter zu den Folien (PDF, 918 KB)

Cornelia Epprecht
Cornelia Epprecht
Samuel Jäggi
Samuel Jäggi