Geschichte des Open Education Day?

Im Jahr 2012 fand zum ersten Mal ein Weiterbildungstag statt mit der Idee, Möglichkeiten zum Einsatz von Open Source Software an Schulen aufzuzeigen. In den folgenden Jahren wurde die Tagung stetig weiter ausgebaut und die Auswahl an Referaten und Workshops wurde sehr breit. Auch konnten nach bis nach alle Stufen des Schweizer Bildungssystems integriert werden, was zum heutigen Namen Open Education Day führte. Mittlerweile haben wir Beiträge in den zwei Landessprachen Deutsch und Französisch sowie Englisch deren Inhalte an den Lehrplan 21 angelehnt sind. Etwas mehr als ein Drittel der Teilnehmenden sind Damen, Tendenz steigend!

CH Open organisiert die Tagung seit Beginn. Aber was macht den Erfolg aus? Beispielsweise Ronny Standkte, welcher seit der Erstaustragung 2012 dem Organisationskomitee angehört. Und seit 2019 können wir mit der PH Bern auf einen tollen, innovativen und grosszügigen Partner zählen mit zusätzlich vier engagierten Personen im Organisationskomitee. Jedes Jahr unterstützen uns zahlreiche Sponsoren finanziell bei der Umsetzung und engagierte Referentinnen und Referenten stellen ihre Zeit und ihr Wissen kostenlos zur Verfügung.

Flyer aus dem Jahr 2012

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde der Open Education Day in den virtuellen Raum verschoben. In diesen zwei Jahren merkte das Organisationskomitee, das ein wichtiger Teil vom Open Education Day, nämlich der Austausch, verloren ging. Genau das möchten wir im 2022 fördern, kehren zurück zu einer vor Ort Veranstaltung* und legen unsere Tagung etwas neu aus.

*vorbehältlich der Covid-Situation


 

Wie sieht der Open Education Day 2022 aus?

Unter dem Motto "2gether!" starten wir mit einer spannenden Keynote in den Tag. Anschliessend kann frei unter einem hands-on Workshop oder einer informativen Präsentation zu diversen Themen gewählt werden. Zu den Workshops und Präsentationen muss man sich vorgängig anmelden. Den ganzen Tag über ist zudem unser Bistrocircle geöffnet. Verschiedene Aussteller zeigen oder informieren dort 1:1 ihre Open Source Tools, Produkte oder Dienstleistungen aus dem Bildungsbereich und beantworten Fragen. Oder man tauscht sich mit anderen Teilnehmenden bei einem Kaffee oder Tee aus. Die Teilnahme an der Tagung bleibt für alle kostenlos.

 

Das detaillierte Programm wird Mitte März 2022 aufgeschaltet.

 

Zeitplan:

09:00 Uhr - Eintreffen, Bistrocircle öffnet

09:30 Uhr - Begrüssung und Keynote im Plenum

10:30 Uhr - Pause, Bistrocircle offen

11:00 Uhr - 1. Teil Workshops (90min) und Präsentationen (max. 60min) starten parallel, Bistrocircle offen

12:30 Uhr - Mittagessen, Bistrocircle offen

14:30 Uhr - 2. Teil Workshops (90min) und Präsentationen (max. 60min) starten, Bistrocircle offen

16:00 Uhr - Apéritif, Bistrocircle schliesst

17:00 Uhr - Ende